• VERSANDKOSTENFREI an EK ab nur 30.- € * in DE
  • SICHER einkaufen
  • 14 Tage RÜCKGABE
sichere SSL Verschlüsselung Sicher einkaufen

Illuminati und deren Plan zur Weltherrschaft im neuen Testament Satans

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 142x
Artikel wird nicht reserviert
19.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 122x
Artikel wird nicht reserviert
17.-*

Übersicht der Themen

  1. Wer regiert die Welt?
  2. Wann wurde der Illuminatenorden gegründet?
  3. Das "neue Testamens Satans"
  4. Wie wollen sie die Menschen lenken?
  5. Der König der Illuminati soll der Weltherrscher sein
  6. Wie kann dieser Plan verhindert werden?
  7. FAQ zu Illuminati
  8. Wer sind die Illuminati?
  9. Wann wurde der Illuminati Orden gegründet?
  10. Was ist das Ziel der Illuminati?

Wer regiert die Welt?

In dem 1976 erschienenen Buch „Wer regiert die Welt?“ zeigt Des Griffin anhand vieler schockierenden Tatsachen aus den vergangenen Jahrhunderten auf, daß die Vorstellung einer geheimen Macht, die eine Weltregierung anstrebt, indem die Staaten gezielt in den Ruin getrieben und alle Nationen zu einem Staat vereint werden, um eine gottlose, totalitäre „Weltherrschaft“ zu erlangen, ernsthaft in Betracht gezogen werden muss, wenn man das Weltgeschehen kritisch betrachtet.

Der „Generalplan für eine Weltdiktatur“ stammt von den Anbetern Satans, die sich Illuminati (die „Erleuchteten“) nennen und ihr Vorhaben im „neuen Testament Satans“ niedergelegt haben. 

Wann wurde der Illuminatenorden gegründet?

Gegründet wurde der „Illuminatenorden“ am 01. Mai 1776 in Ingolstadt von Dr. Adam Weishaupt, der mit diesem Orden den Jesuiten, dem Geheimdienst des Vatikans, den Kampf ansagte. Dem Orden gehörten damals führenden Persönlichkeiten wie Bankiers, Industrielle, Wissenschaftler, militärische und politische Führungskräfte, Erzieher, Wirtschaftler und Juristen an, die zu einem Drittel Adlige waren und zu mehr als einem Zehntel der höheren Beamtenschaft Bayerns angehörten. Der Orden umfasste zwischen 1500 und 2000 Mitgliedern, die zu rund einem Drittel zugleich Freimaurer waren.

In seinem Buch "Über die geheime Welt- und Regierungskunst" entwirft Weishaupt ein Konzept, wie man die Welt regieren muß, um das "Novus Ordo Saeculorum" , die neue Weltordnung unter  e i n e r Weltregierung, zu erreichen. Zu den wichtigsten Richtlinien der Illuminaten gehörte, daß sie niemals öffentlich, sondern hinter den Kulissen der Weltbühne zu arbeiten hatten und sowohl ihre Identität als auch ihre Verbindungen zu den revolutionären Kräften geheim halten mußten. 

Lehrinhalt der Illuminaten ist, daß das Recht in der Macht des Stärkeren liegt und nichts weiter bedeute als "Gebt mir, was ich wünsche, damit ich einen Beweis dafür habe, daá ich st„rker bin als ihr" (Des Griffin, Wer regiert die Welt?, S. 252.). 

Der Ruf der Illuminaten: "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit" habe in wirksamer Weise die Wohlfahrt der Welt und die wahre persönliche Freiheit, die früher vor dem Druck der Masse geschützt gewesen sei, zerstört. Weder die Regierenden noch verständige und kluge Nicht-Illuminierte hätten den Widerspruch dieser Parole erkannt, sondern begeistert die Fahne der Illuminaten getragen und dabei die Grundlagen ihrer eigenen Herrschaft preisgegeben. 

Dadurch sei den Illuminaten der höchste Triumpf, die Vernichtung der Adelsherrschaft der Nicht-Illuminierten, dem einzigen Schutzmittel der nicht-illuminierten Völker und Staaten, gelungen. Durch Ausnutzen von Schwächen, wie Habgier, Unersättlichkeit der menschlichen Bedürfnisse usw., hätten sie auf den Trümmern des Blut- und Geschlechtsadels den Geldadel nach dem Maßstab des Reichtums, der von ihnen abhängig sei und der Wissenschaft, die von den weisen Männern der Illuminaten geleitet werde, errichtet. Die Absetzbarkeit der Volksvertreter habe diese in die Gewalt der Illuminaten gegeben und ihre Ernennung gleichsam von ihnen abhängig gemacht. 

Volksrechte ebenso wie die einzelnen Verfassungen der Länder begründeten keine wirklichen Rechte, da sie nur eine eingebildete Bedeutung hätten. Durch die aufkommenden Unruhen der Machthungrigen würden die, von den Illuminaten ungenau eingestellten, Waagschalen der Verfassungen unserer Zeit bald umkippen und den Weg für die neue Weltregierung ebnen. Eine Verständigung zwischen den Volksvertretern und den machthungrigen Massen sei unmöglich geworden, da beide ihre Bedeutung verloren hätten, weil die Illuminaten die sichtbare Gewalt der Herrscher von der unsichtbaren Macht der Massen getrennt und dadurch jegliche Verständigung untereinander vereitelt hätten. 

Durch die Presse müsse ein blindes Zutrauen in die sogenannten Gebote der Wissenschaft, die von den Vertretern der Illuminierten zusammengestellt worden seien, erweckt werden, während bei den nicht-illuminierten Wissenschaftlern dieser Irrtum erhalten werden müsse, um die Menschen in der für die Illuminaten notwendigen Geistesrichtung zu erziehen. Die Lehren von Darwin, Marx und Nietzsche hätten bereits eine zersetzende Wirkung mit Erfolg erreicht (Des Griffin, Wer regiert die Welt?, S. 252 ff.)..

Das "neue Testamens Satans"

Dieses Dokument enthält einen bis in alle Einzelheiten ausgearbeiteten Plan für die weltweite Unterdrückung und Knebelung der Völker (Des Griffin, Ebda., S. 264.) Die Weltherrschaft Satans sei nur auf Umwegen, durch gezielte Wühlarbeit und Untergrabung der Eckpfeiler jeder wirklichen Freiheit - der Rechtsprechung, der Wahlordnung, der Presse, der Freiheit der Person und vor allem der Erziehung und Bildung des Volkes -, und unter strengster Geheimhaltung aller Unternehmungen zu erreichen. 

Alle Völker sollen durch Neid und Haß, durch Streit und Krieg, durch Entbehrungen, Hunger und Verbreitung von Seuchen derart zermürbt werden, daß sie keinen Ausweg mehr sehen, als sich vollständig der Herrschaft der Illuminaten zu unterwerfen. 

Durch gezielte Untergrabung der letzten Stützen der Staatsgewalt müssen die Regierungen solange gepeinigt werden, bis sie bereit sind, um des lieben Friedens willen ihre ganze Macht zu opfern. In Europa müssen persönliche und völkische Gegensätze, Rassen- und Glaubenshaß geschürt werden, damit ein unüberbrückbarer Zwiespalt entsteht, so daß kein christlicher Staat Unterstützung mehr findet, weil jeder andere Staat befürchten muß, daß ein Bündnis gegen die Illuminaten nicht vorteilhaft sei.

In anderen Erdteilen soll Streit, Feindschaft, Unruhe gesät werden, um die Staaten das Fürchten zu lehren und jeden Widerstand zu brechen. Zusätzlich sollen alle Fäden, die die Illuminaten mit Hilfe staatsrechtlicher oder wirtschaftspolitischer Verträge nach allen Seiten hin gesponnen haben, verwirrt werden. In mündlichen Verhandlungen soll mit Verschmitztheit vorgegangen werden, der amtliche Schriftwechsel aber den Eindruck von Ehrbarkeit und Entgegenkommen erwecken. 

Jede staatliche Einrichtung müsse eine wichtige Aufgabe im Staatsleben erfüllen, damit durch Beschädigung der einen die ganze Staatsmaschine zum Stocken kommt. 

Als Präsidenten der Staaten sollen aus den Reihen der sklavisch untergebenen Günstlinge der Illuminaten jene gewählt werden, deren Vergangenheit irgendeinen dunklen Punkt aufweist, der sie zu getreuen Vollstreckern der Weisungen der Illuminaten macht. Durch Einführung der Verantwortlichkeit des Präsidenten für eigene Handlungen könnten alle Maßnahmen der Illuminaten schrankenlos ausgeführt, die Gesetze umgedeutet und die Verfassungen geändert werden. Mit der Verleihung des Rechts an den Präsidenten, den Kriegszustand zu verhängen, werde die gesamte Wehrmacht in die Hände der Illuminaten gelangen. Um zu verhindern, daß vor Erfüllung des Plans die ungesetzlichen Handlungsweisen des Präsidenten zu Tage treten, soll den Ministern für selbständige Maßnahmen eigene Verantwortung übertragen werden. 

Die nichteingeweihten Herrscher dagegen sollen durch höfliche Empfangs- und Vertretungspflichten sowie glänzende Feste von einer eingehenden Beschäftigung mit der Staatskunst abgelenkt werden. Durch Terror soll die Kraft des Herrschers von der des Volkes getrennt werden, um jede für sich allein zu beherrschen.

Die Käuflichkeit der höchsten Staatsbeamten und die Sorglosigkeit der Herrscher soll dazu benutzt werden, die Regierungen durch Aufnahme auswärtiger Anleihen in die Schuldknechtschaft der Illuminaten zu stürzen, um ihre Staatsschulden empfindlich zu vermehren. Durch Hervorrufen von Wirtschaftskrisen, indem alles erreichbare Geld plötzlich aus dem Verkehr gezogen wird, soll der Zusammenbruch der Geldwirtschaft der Nicht-Illuminaten bewirkt werden. 

Die Geldmacht muß die Alleinherrschaft in Handel und Gewerbe erringen, damit durch das Geld die Industriellen eine politische Macht gewinnen. Neben den Illuminaten und den von ihnen abhängigen Millionären, der Polizei und Soldaten dürfe es in der Welt nur noch Besitzlose geben. 

Durch viele Deutungen sollen die Gesetze verdunkelt und allmählich in ihr Gegenteil verkehrt werden. Durch Einführung des allgemeinen und gleichen Wahlrechts soll die Alleinherrschaft der Mehrheit geschaffen werden. Die Gewöhnung an den Gedanken der Selbstbestimmung werde dann die Bedeutung der Familie und ihrer erzieherischen Werte vernichten. Die Jugend soll durch eine Erziehung auf falschen Grundsätzen und lügenhaften Lehren verdummt, verführt und verdorben werden.

Die Völker sollen daran gewöhnt werden, den Schein als wahre Münze zu nehmen, sich mit Äußerlichkeiten zu begnügen, nur dem Vergnügen nachzujagen, sich in der ewigen Sucht nach etwas Neuem zu erschöpfen und schließlich den Illuminaten zu folgen, was durch eine gute Bezahlung der Massen für ihren Gehorsam und ihre Aufmerksamkeit erreicht werde. Durch Entsittlichung der Gesellschaft sollen die Menschen jeden Glauben an Gott verlieren. Schon ein Jahrzehnt genüge, ein Volk in diesem Sinne zu erziehen. Die Völker sollen entwaffnet, entflammte Leidenschaften zu Gunsten der Illuminaten benutzt und fremde Gedanken für eigene Zwecke eingesetzt werden. 

Die Masse soll durch geschickte Bearbeitung in Wort und Schrift, gewandte Umgangsformen und allerlei geheime Mittelchen nach dem Willen der Illuminaten gelenkt werden. Das eigene Denken müsse den Menschen durch den Anschauungsunterricht abgewöhnt und vorhandene Geisteskräfte auf bloße Spiegelfechtereien einer hohlen Redekunst abgelenkt werden. Die freiheitlichen Gedanken der Parteien sollen durch Redner der Illuminaten solange breit getreten werden, bis die Menschen ermüden und in ihnen eine Abscheu vor den Rednern aller Richtungen entsteht. Die Staatslehre der Illuminaten dagegen soll den Bürgern unermüdlich eingeflößt werden, um sie nicht zur Besinnung kommen zu lassen. 

Wie wollen sie die Menschen lenken?

Das erste Geheimnis, die Menschen zu lenken, sei die Beherrschung der öffentlichen Meinung, die solange Zweifel, Zwietracht und widersprüchliche Ansichten säen soll, bis sich die Menschen im Wirrsal nicht mehr zurechtfinden und überzeugt sind, daß es besser sei, in staatsrechtlichen Fragen keine Meinung zu haben. Volksleidenschaften müssen entflammt und ein geistloses, schmutziges und widerwärtiges Schrifttum geschaffen werden. Aufgabe der Presse, der achten Großmacht, sei es, die Unfähigkeit der Nicht-Illuminierten auf allen Gebieten des staatlichen und religiösen Lebens zu erweisen. 

Das zweite Geheimnis bestehe darin, alle schlechten Gewohnheiten, Leidenschaften, Fehler und Schwächen der Menschen auf die Spitze zu treiben, bis sie sich untereinander nicht mehr verstehen. 

Vor allem müsse die Macht der Persönlichkeit bekämpft werden, da es nichts Gefährlicheres als sie gebe, denn wenn sie mit schöpferischen Geisteskräften ausgestattet ist, vermag sie mehr auszurichten als Millionen von Menschen. 

Sollte ein bewaffneter Angriff seitens der Nicht-Illuminierten drohen, sollen von den Stollen der Untergrundbahnen, die alle Hauptstädte durchziehen, die ganzen Städte in die Luft gesprengt werden. 

Die zunehmende Macht der Industrie soll durch Investitionen in  das Spielgeschäft, das sich in den Händen der Illuminaten befindet, geschwächt werden, um eine finanzielle Sanierung der Landwirtschaft zu verhindern. Zusätzlich soll die Industrie durch ein Verlangen nach Pracht, nach einem alles verschlingenden Aufwand, zerstört werden. 

Als Vorwand für die, gleichzeitig mit der Steigerung der Arbeitslöhne, erzwungene Preissteigerung soll der Notstand der Landwirtschaft und Viehzucht benutzt werden. Der wahre Stand der Dinge soll durch die Volkswirtschaftslehre und den dadurch erweckten Eindruck der Fürsorge für die Arbeiterklasse verschleiert werden. Das Wort "Fortschritt" werde die Köpfe der Menschen verdrehen und in allen Fällen die Wahrheit verdunkeln. 

Durch alle diese Mittel sollen die Völker gezwungen werden, den Illuminaten die Weltherrschaft anzubieten, die ohne schroffen Übergang durch Vereinnahmung aller staatlichen Kräfte der Welt erreichbar sei. Die neue Weltregierung muß als Schirmherrin und Wohltäterin derer erscheinen, die sich ihr freiwillig unterwerfen. Anstelle der jetzigen Herrscher soll ein Schreckensgespenst gesetzt werden, das sich überstaatliche Verwaltung nennt, wodurch alle Gewalt in die Hände der Illuminaten vereinigt werden soll, damit das staatliche Leben durch neue Gesetze, die sämtliche Freiheiten beseitigen, geregelt wird.

Widersetzt sich ein Staat, müssen die Nachbarn zum Krieg gegen ihn angestachelt werden. Wollen sie sich verbünden, dann müsse der Weltkrieg entfesselt werden. Der Plan dazu stammt von Weishaupts Nachfolger Giuseppe Mazzini, der über den Zustand nach dem 2. Weltkrieg schrieb: ". . . und die Mehrheit der Menschen wird . . . nach der Enttäuschung über das Christentum und daher ohne Kompaß besorgt nach einem Ideal ausschauen, ohne zu wissen, wen oder was sie anbeten soll. Dann ist sie reif, das reine Licht durch die weltweite Verkündung der Lehre Luzifers zu empfangen, die endlich an die Öffentlichkeit gebracht werden kann." (aus: Homuth, Vorsicht Ökumene!, S. 12.) 

Der König der Illuminati soll der Weltherrscher sein

Der günstigste Augenblick der Anerkennung des neuen Weltherrschers sei gekommen, wenn die von langen Unruhen geplagten Völker "angesichts der von uns herbeigeführten Ohnmacht ihrer Herrscher den Ruf ausstoßen werden: 'Beseitigt sie und gebt uns einen einzigen Weltherrscher, der uns alle vereint und die Ursachen des ewigen Haders - die staatlichen Grenzen, die Religion, und die Staatsschulden - beseitigt, der uns endlich Frieden und Ruhe bringt, die wir vergeblich von unseren Herrschern und Volksvertretungen erhoffen'." (Des Griffin, Wer regiert die Welt?, S. 281.) 

"Wenn der König der Illuminati auf sein geheiligtes Haupt die Krone setzen wird, die Europa ihm anbieten muß, dann wird er der Stammvater, der Patriarch der ganzen Welt." (Des Griffin, Wer regiert die Welt?, S. 301.)

Mit dem Staatsstreich werde schlagartig die neue Verfassung eingeführt, die als ein in sich abgeschlossenes Ganzes in dem Augenblick den Völkern aufgezwungen werde, in dem sie von dem vollzogenen Umsturz noch betäubt seien und ihre Kräfte noch nicht gesammelt hätten. Erkennt erst einmal die Menschheit, daß die Illuminaten die Weltmacht an sich gerissen hätten, so würden sie dennoch vor Schrecken die Augen schließen und untätig der Dinge harren, die da kommen sollen, wie eine Hammelherde, in die die Wölfe eingebrochen sind. Durch das Versprechen, die geraubten Freiheiten zurückzuerhalten, wenn erst alle Friedensfeinde niedergerungen und alle Parteien überwältigt seien, würden die Völker zu allem stillhalten.  

Das neue Reich werde eine grenzenlosen Gewaltherrschaft (Diktatur) unter dem Schein altväterlichen Sorge um das Wohl und Wehe der Völker sein. Der König der Illuminati werde den Schein streng zu wahren wissen, daß er seine Macht nur zum Besten und nicht zu seinem eigenen Vorteil oder Gunsten ausnutze. 

Den Völkern soll gesagt werden: "Es ist alles schrecklich schlecht gegangen. Ihr alle seid von Leid und Gram erschöpft. Seht, wir beseitigen die Ursachen eurer Leiden: die völkische Abgeschlossenheit, die Landesgrenzen, die Verschiedenartigkeiten der Währungen. Natürlich könnt ihr über uns richten, aber kann Euer Urteil gerecht sein, wenn ihr es fällt, ehe ihr das erprobt habt, was wir euch geben wollen." (Des Griffin, Wer regiert die Welt?, S. 277. )

Dadurch würden sie von dem Gedanken durchdrungen, daß sie ohne diese Obhut nicht auskommen könnten, wenn sie selbst in Ruhe und Frieden leben wollen. 

Wie kann dieser Plan verhindert werden?

Es mutet schon etwas seltsam an, ausgerechnet im Testament Satans zu lesen: "auch die Freiheit könnte unschädlich sein. Sie könnte im Staatsleben ohne Nachteil für die Wohlfahrt der Völker wirksam werden, wenn sie sich auf den Glauben an Gott und auf die Nächstenliebe stützte, wenn sie sich von allen Gedanken der Gleichheit fernhielte, mit welcher die auf Unterordnung beruhenden Gesetze der Schöpfung im Widerspruch stehen. Bei solchem Gottesglauben würde sich das Volk von der Geistlichkeit leiten lassen. Es würde friedlich und bescheiden an der Hand seiner Seelenhirten einherschreiten und sich der von Gott gewollten Verteilung der irdischen Glücksgüter ruhig unterwerfen. 

"Aus diesem Grund müssen wir unbedingt den Gottesglauben zerstören, jeden Gedanken an Gott und den Heiligen Geist aus der Seele der Gläubigen herausreißen und ihn durch zahlenmäßige Berechnungen und körperliche Bedürfnisse ersetzen" (Des Griffin, Wer regiert die Welt?, S. 264).

Nur mit Gottglaube, Gottes- und Nächstenliebe gewappnet, können wir die Gewaltherrschaft Satans und seiner "Erleuchteten" unterbinden. 

FAQ zu Illuminati

  • Wer sind die Illuminati?

    Die Anbeter Satans nennen sich Illuminati (die „Erleuchteten“) und haben ihr Vorhaben im „neuen Testament Satans“ niedergelegt.  

  • Wann wurde der Illuminati Orden gegründet?

    Gegründet wurde der „Illuminatenorden“ am 01. Mai 1776 in Ingolstadt von Dr. Adam Weishaupt, der mit diesem Orden den Jesuiten, dem Geheimdienst des Vatikans, den Kampf ansagte. Dem Orden gehörten damals führenden Persönlichkeiten wie Bankiers, Industrielle, Wissenschaftler, militärische und politische Führungskräfte, Erzieher, Wirtschaftler und Juristen an, die zu einem Drittel Adlige waren und zu mehr als einem Zehntel der höheren Beamtenschaft Bayerns angehörten. Der Orden umfasste zwischen 1500 und 2000 Mitgliedern, die zu rund einem Drittel zugleich Freimaurer waren.

  • Was ist das Ziel der Illuminati?

    Mit dem „Generalplan für eine Weltdiktatur“ streben sie eine Weltregierung an, indem die Staaten gezielt in den Ruin getrieben und alle Nationen zu einem Staat vereint werden, um eine gottlose, totalitäre „Weltherrschaft“ zu erlangen.

Hier finden Sie weitere Themen:
Unsere Bestseller-Produkte für Sie:
Bestseller
Häufig erneut gekauft
TOP Bewertet
Kürzlich gekauft 209x
Artikel wird nicht reserviert
16.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Fast ausverkauft
Nur noch 3x vorhanden
Kürzlich gekauft 179x
Artikel wird nicht reserviert
ab 9.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
TOP Bewertet
Kürzlich gekauft 161x
Artikel wird nicht reserviert
17.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 159x
Artikel wird nicht reserviert
ab 9.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 143x
Artikel wird nicht reserviert
22.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 142x
Artikel wird nicht reserviert
19.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 131x
Artikel wird nicht reserviert
20.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 122x
Artikel wird nicht reserviert
17.-*
Zuletzt angesehen
Kunden Infos für 300€ RABATT abonnieren!**

Erhalten Sie exklusiven Zugriff auf Rabatte Aktionen kostenlose Informationen und Vieles mehr!

Warten Sie!
Heute noch 300€ Rabatt sichern!**

Erhalten Sie exklusiven Zugriff auf Rabatte Aktionen kostenlose Informationen und Vieles mehr!