• VERSANDKOSTENFREI an EK ab nur 30.- € * in DE
  • SICHER einkaufen
  • 14 Tage RÜCKGABE
sichere SSL Verschlüsselung Sicher einkaufen

Welche Weltreligionen gibt es und welche Bedeutung haben sie heute noch?

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 115x
Artikel wird nicht reserviert
15.-*
Bestseller
25% Rabatt
Häufig erneut gekauft
NEU im Shop
Fast ausverkauft
Nur noch 3x vorhanden
GRATIS Versand in DE
Kürzlich gekauft 95x
Artikel wird nicht reserviert
ab 39.-*
vorher 52.-*

Übersicht der Themen

  1. Die Bedeutung von Religion
  2. Weltreligionen im Überblick
  3. Die Bedeutung des interreligiösen Dialogs
  4. Die Rolle von Religion in der Gesellschaft
  5. FAQ zu Weltreligionen
  6. Was sind die fünf größten Weltreligionen?
  7. Welche Rolle spielen Religionen in der heutigen Welt?
  8. Wie unterscheiden sich die verschiedenen Weltreligionen?
  9. Wie hat sich die Bedeutung von Religionen im Laufe der Geschichte verändert?
  10. Was ist das Christentum?
  11. Was ist der Islam?
  12. Was ist das Judentum?
  13. Was ist der Buddhismus?
  14. Was ist der Hinduismus?

Die Bedeutung von Religion

Seit jeher fühlten sich die Menschen an etwas Überweltlich-Göttliches gebunden, was in den einzelnen Religionen und Religionsphilosophien zum Ausdruck kommt. Der Begriff "Religion", lat. religio, bedeutet Gottesfurcht, Gottesverehrung, Gottesdienst, aber auch Zeremonie und Kult. Es gibt viele verschiedene Religionsformen auf Erden, die sich alle in zwei wesentliche Glaubensrichtungen einteilen lassen, dem Monotheismus (griech.), Eingottglaube und dem Polytheismus, der auch die Existenz anderer Gottheiten annimmt. 

Weltreligionen im Überblick

Weltreligionen spielen seit jeher eine wichtige Rolle in der Menschheitsgeschichte. Sie bieten Antworten auf grundlegende Fragen des menschlichen Daseins, wie zum Beispiel die Frage nach dem Sinn des Lebens oder dem Umgang mit Leid und Schmerz. Jede Weltreligion hat ihre eigene Art und Weise, diese Fragen zu beantworten und eine Orientierungshilfe für das Leben zu bieten.

Zu den monotheistischen Religionen zählen das Christentum, der Islam und das Judentum, die neben dem Buddhismus, dem Hinduismus und den Naturreligionen zu den sechs Weltreligionen gehören. Über die Wesenhaftigkeit Gottes gibt es ebenfalls verschiedene und gegensätzliche Anschauungen, wie z. B. die Dreifaltigkeit Gottes, den Pantheismus und Panentheismus. 

Die Bedeutung des interreligiösen Dialogs

In unserer zunehmend globalisierten Welt kommen Menschen mit verschiedenen kulturellen Hintergründen und Religionen miteinander in Kontakt. Der interreligiöse Dialog gewinnt daher immer mehr an Bedeutung, da er dazu beiträgt, Verständnis und Respekt zwischen verschiedenen Kulturen und Religionen zu fördern. Es ist wichtig, Vorurteile abzubauen und einander kennenzulernen, um ein friedliches Zusammenleben zu ermöglichen.

Jede Religion trägt einen Teil der Wahrheit in sich, die im Rahmen des religiösen Denkens ganz besonders hervorgehoben wird. Kennzeichnend für den Hinduismus ist der Glaube an die Seelenwanderung, für den Buddhismus die Selbstbeschauung, für das Judentum das Gesetzesdenken, für den Islam die Gleichstellung der Gläubigen untereinander, für die Naturreligionen die magische Beherrschung der Naturelemente und für das Christentum der Glaube an die Erlösung durch Jesus Christus.

Daher gilt: "Alles aber prüfet, das Gute behaltet! Von jeder Art des Bösen haltet euch fern" (1. Thess. 5/21 f.)!

Die Rolle von Religion in der Gesellschaft

Religion spielt eine wichtige Rolle in der Gesellschaft, da sie den Menschen eine Orientierungshilfe im Leben gibt und ihnen dabei hilft, ihre Werte und Überzeugungen zu definieren. Sie kann auch eine treibende Kraft für soziales Engagement und humanitäre Arbeit sein. 

FAQ zu Weltreligionen

  • Was sind die fünf größten Weltreligionen?

    Die fünf größten Weltreligionen sind: das Christentum, der Islam, das Judentum, der Hinduismus und der Buddhismus.

  • Welche Rolle spielen Religionen in der heutigen Welt?

    Religionen spielen eine bedeutende Rolle in der heutigen Welt. Sie beeinflussen politische Entscheidungen, gesellschaftliche Normen und individuelle Entscheidungen. Religionen können Menschen Trost und Hoffnung geben, aber auch Konflikte verursachen.

  • Wie unterscheiden sich die verschiedenen Weltreligionen?

    Die verschiedenen Weltreligionen unterscheiden sich in ihren Glaubensinhalten, Riten und Traditionen. Jede Religion hat ihre eigene Vorstellung von Gott oder Göttern, dem Ursprung der Welt und dem Sinn des Lebens.

  • Wie hat sich die Bedeutung von Religionen im Laufe der Geschichte verändert?

    Die Bedeutung von Religionen hat sich im Laufe der Geschichte verändert. In der Antike und im Mittelalter waren Religionen oft eng mit politischer Macht verknüpft. In der Neuzeit haben sich viele Gesellschaften von der Religion gelöst und sind säkular geworden.

  • Was ist das Christentum?

    Das Christentum ist Christus (von griech.: Christos = der Gesalbte) selbst, der da spricht: "Ich bin der Weg zum ewigen Leben und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich" (Joh. 14/6), denn "Ich und der Vater sind eins" (Joh. 10/30). "Wer mich liebt, wird von meinem Vater geliebt werden, und ich werde ihn lieben und mich ihm offenbaren" (Joh. 14/21). 

  • Was ist der Islam?

    Der Islam, arab.= Gehorsam zu Gott, ist die von Mohammed gestiftete und verkündete Religion der Hingabe an Gott, die aus jüdischen, christlichen und arabisch-heidnischen Elementen hervorging, aber auch eine eigene Theologie und Philosophie entwickelt hat. Vorwiegend gründet sich der Islam auf das Alte Testament und dem Talmud. 

  • Was ist das Judentum?

    Das Judentum beruht auf der Einheit von religiösem und nationalem Empfinden und gründet sich auf der Offenbarung, die von den Zehn Geboten und den Fünf Bücher Mose ausgehend im prophetischen und talmudisch-rabbinischen Schrifttum ihre Fortsetzung findet. 

  • Was ist der Buddhismus?

    Der Buddhismus ist die von Buddha gestiftete und nach ihm benannte Religion, die auf "vier Wahrheiten" beruht: das Leiden, die Entstehung des Leidens, Aufhebung des Leidens und der Weg, der dahin führt. Der Buddhismus lehrt die Überwindung des Leidens durch die Erreichung von Erleuchtung (Nirwana). Im Gegensatz zu anderen Religionen glaubt der Buddhismus nicht an einen persönlichen Gott.

  • Was ist der Hinduismus?

    Der Hinduismus, aus dem Brahmanismus hervorgegangen, ist die Religion der Inder, wie sie in den großen Epen, dem Mahabharata und Ramajana sowie in den Puranas zum Ausdruck kommt und eine Fülle von Göttergestalten verehrt. Der Hinduismus glaubt an die Wiedergeburt. Die Menschen sollen durch bestimmte Handlungen (Karma) ihr Schicksal in der nächsten Wiedergeburt beeinflussen.

Hier finden Sie weitere Themen:
Unsere Bestseller-Produkte für Sie:
Bestseller
Häufig erneut gekauft
TOP Bewertet
Kürzlich gekauft 208x
Artikel wird nicht reserviert
16.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Fast ausverkauft
Nur noch 3x vorhanden
Kürzlich gekauft 179x
Artikel wird nicht reserviert
ab 9.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
TOP Bewertet
Kürzlich gekauft 160x
Artikel wird nicht reserviert
17.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 159x
Artikel wird nicht reserviert
ab 9.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 143x
Artikel wird nicht reserviert
22.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 142x
Artikel wird nicht reserviert
19.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 131x
Artikel wird nicht reserviert
20.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 122x
Artikel wird nicht reserviert
17.-*
Zuletzt angesehen
Kunden Infos für 300€ RABATT abonnieren!**

Erhalten Sie exklusiven Zugriff auf Rabatte Aktionen kostenlose Informationen und Vieles mehr!

Warten Sie!
Heute noch 300€ Rabatt sichern!**

Erhalten Sie exklusiven Zugriff auf Rabatte Aktionen kostenlose Informationen und Vieles mehr!