• VERSANDKOSTENFREI an EK ab nur 30.- € * in DE
  • SICHER einkaufen
  • 14 Tage RÜCKGABE
sichere SSL Verschlüsselung Sicher einkaufen
Jakob Lorber: Schrifttexterklärungen Jakob Lorber Bücher Bibel Neuoffenbarungen
Auf Anfrage auch in den Sprachen BU,GR, IT, NL, SL, CZ

Jakob Lorber: Schrifttexterklärungen

Bibeltexte und ihr geheimer Sinn

12.50*

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel wird nicht reserviert
Sofort versandfertig, ca. 1-3 Tage
  • 2445
  • Lorber Verlag
  • Gebunden
  • 7. Auflage
  • 978-3-87495-156-2
  • Jakob Lorber

  • 0,3 kg
  • 196 Seiten
In diesem Büchlein finden sich eine Reihe bedeutsamer und eindrucksvoller Erklärungen von... mehr

In diesem Büchlein finden sich eine Reihe bedeutsamer und eindrucksvoller Erklärungen von Bibeltexten nach dem Diktat des Herrn. Eine wahre Fundgrube für jeden Bibelfreund.

Fragen zum Artikel? Weitere Artikel von Jakob Lorber
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Jakob Lorber: Schrifttexterklärungen"
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

* Pflichtfelder. Mit dem Abschicken dieses Formulars haben Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.

Übersicht der Themen

  1. Vorwort
  2. Eine gute Regel zum nutzbringenden Lesen des Alten und Neuen Wortes
  3. Fortsetzung der einleitenden Regel des 1. Kapitels. Ein Einwand und seine Widerlegung
  4. Das Gleichnis vom klugen und unklugen Bauherrn und seine Deutung. (Matth. 7,24-27)
  5. „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch Mich.“ (Joh. 14,6) 
  6. „Mich dürstet!“ – „Es ist vollbracht!“ (Joh. 19,28 u. 30)
  7. „Und da sie Ihn sahen, beteten sie Ihn an; einige aber zweifelten.“ (Matth. 28,17)
  8. „Dieser ging zu Pilatus und bat um den Leichnam Jesu.“ (Luk. 23,52)
  9. „Und Er, Jesus, war, als Er begann, etwa dreißig Jahre alt, wie man dafür hielt, ein Sohn Josephs.“ (Luk. 3,23) 
  10. „Da es nun Abend war, kam Er mit den Zwölfen.“ (Mark. 14,17)
  11. „Er kam in Sein Eigentum, und die Seinen nahmen Ihn nicht auf.“ (Joh. 1,11) – „Pilatus antwortete:
  12. ,Was ich geschrieben, habe ich geschrieben!‘“ (Joh. 19,22)
  13. „Da warf er sein Gewand ab, sprang auf und kam zu Ihm.“ (Mark. 10,50)
  14. „Fürchte dich nicht, Paulus! Du mußt vor den Kaiser gestellt werden; und siehe, Gott hat dir geschenkt alle, die mit dir im Schiffe sind!“ (Apostelgesch. 27,24)
  15. „Gleich aber wie da waren die Tage Noahs, so wird auch sein die Ankunft des Menschensohnes.“ (Matth. 24,37)
  16. „Wenn sie euch da sagen: ,Siehe, Er ist in der Wüste!‘, so gehet nicht hinaus, – ,Siehe, Er ist in der Kammer!‘, so glaubet es nicht!“ (Matth. 24,26) – „Wo ein Aas ist, da werden sich sammeln die Adler.“ (Matth. 24,28)
  17. „Und sie führten das Füllen zu Jesus und legten ihre Kleider über dasselbe, und Er setzte Sich darauf.“ (Matth. 21,7)
  18. „Jesus spricht: ,Hebet den Stein ab!‘ Es spricht zu Ihm Martha, die Schwester des Gestorbenen: ,Herr, er riecht schon; denn er liegt vier Tage!‘“ (Joh. 11,39)
  19. (Außerordentlicher Nachtrag zur ,Geistigen Sonne‘) „Mußte nicht Christus solches leiden und so eingehen in Seine Herrlichkeit?“ (Luk. 24,26)
  20. „Wenn Ich aber durch den Finger Gottes die Teufel austreibe, so ist ja das Reich Gottes zu euch gekommen!“ (Luk. 11,20)
  21. „Ich will euch nicht als Waisen lassen; Ich will zu euch kommen!“ (Joh. 14,18)
  22. „Und Er sah, daß sie Not hatten im Rudern, denn der Wind war ihnen entgegen. Und Er kam um die vierte Nachtwache zu ihnen, wandelnd auf dem See; und Er wollte neben ihnen vorübergehen.“ (Mark. 6,48)
  23. „Selig aber sind eure Augen, daß sie sehen, und eure Ohren, daß sie hören!“ (Matth. 13,16)
  24. „Und Er sprach zu ihnen: ,Wahrlich, Ich sage euch, es stehen etliche hier, die den Tod nicht kosten werden, bis sie sehen das Reich Gottes kommen in der Kraft!‘“ (Mark. 9,1)
  25. „Ihr verblendeten Führer, die ihr die Mücken seiget, und verschlucket das Kamel!“ (Matth. 23,24)
  26. „Und Jesus weinte.“ (Joh. 11,35)
  27. „Seid also nicht besorgt, und saget nicht: ,Was werden wir essen? Was werden wir trinken? Womit werden wir uns kleiden?‘ Nach solchem allem trachten die Heiden. Denn euer Vater weiß, daß ihr das alles bedürfet.“ (Matth. 6, 31-32)
  28. „Doch jene Meine Feinde, die Mich nicht zum Könige über sich haben wollten, bringet her, und erwürget sie vor Mir!“ (Luk. 19,27)
  29. „Ich nehme nicht Ehre von Menschen.“ (Joh. 5,41)
  30. „Danach gingen viele Seiner Jünger zurück und wandelten nicht mehr mit Ihm.“ (Joh. 6,66)
  31. „Und die Teufel baten Ihn und sprachen: ,Schicke uns zu den Säuen, daß wir in sie fahren!‘“ (Mark. 5,12)
  32. „Und Ich sende die Verheißung Meines Vaters auf euch. Bleibet aber in der Stadt, bis ihr angetan werdet mit Kraft aus der Höhe!“ (Luk. 24,49)
  33. „Und er (Zachäus) lief voraus und stieg auf einen Maulbeerbaum, auf daß er Ihn sähe; denn allda würde Er vorbeikommen.“ (Luk. 19,4)
  34. „Jesus nun, der Seine Mutter sah und den Jünger dastehen, den Er liebhatte, spricht zu Seiner Mutter: ,Weib, siehe, dein Sohn!‘ Danach spricht Er zu dem Jünger: ,Siehe, deine Mutter!‘ Und von der Stunde an nahm sie der Jünger zu sich.“ (Joh. 19, 26-27)
  35. „Siehe, es kommt die Stunde und ist schon gekommen, da ihr euch zerstreuen werdet, jeder an seinen Ort, und Mich allein lassen! Und Ich bin nicht allein; denn der Vater ist mit Mir.“ (Joh. 16,32)
  36. „Wer an Mich glaubt, aus dessen Leibe werden, wie die Schrift sagt, Ströme des lebendigen Wassers fließen.“ (Joh. 7,38)
  37. „Solches habe Ich zu euch geredet, auf daß ihr Frieden habet in Mir. In der Welt werdet ihr Bedrängnis haben; aber vertrauet, Ich habe die Welt überwunden!“ (Joh. 16,33)
  38. „Als Er das Buch zugerollt hatte, gab Er’s dem Diener und setzte Sich. Und die Augen aller in der Synagoge waren auf Ihn gerichtet.“ (Luk. 4,20)
  39. „Aber Ich kenne euch; die Liebe Gottes habt ihr nicht in euch!“ (Joh. 5,42)

Leseprobe aus dem Inhalt (Auszug):

 

Vorwort

 

Eine gute Regel zum nutzbringenden Lesen des Alten und Neuen Wortes

 

Fortsetzung der einleitenden Regel des 1. Kapitels. Ein Einwand und seine Widerlegung

 

Das Gleichnis vom klugen und unklugen Bauherrn und seine Deutung. (Matth. 7,24-27)

 

„Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch Mich.“ (Joh. 14,6) 

 

„Mich dürstet!“ – „Es ist vollbracht!“ (Joh. 19,28 u. 30)

 

„Und da sie Ihn sahen, beteten sie Ihn an; einige aber zweifelten.“ (Matth. 28,17)

 

„Dieser ging zu Pilatus und bat um den Leichnam Jesu.“ (Luk. 23,52)

 

„Und Er, Jesus, war, als Er begann, etwa dreißig Jahre alt, wie man dafür hielt, ein Sohn Josephs.“ (Luk. 3,23) 

 

„Da es nun Abend war, kam Er mit den Zwölfen.“ (Mark. 14,17)

 

„Er kam in Sein Eigentum, und die Seinen nahmen Ihn nicht auf.“ (Joh. 1,11) – „Pilatus antwortete:

,Was ich geschrieben, habe ich geschrieben!‘“ (Joh. 19,22)

 

„Da warf er sein Gewand ab, sprang auf und kam zu Ihm.“ (Mark. 10,50)

 

„Fürchte dich nicht, Paulus! Du mußt vor den Kaiser gestellt werden; und siehe, Gott hat dir geschenkt alle, die mit dir im Schiffe sind!“ (Apostelgesch. 27,24)

 

„Gleich aber wie da waren die Tage Noahs, so wird auch sein die Ankunft des Menschensohnes.“ (Matth. 24,37)

 

„Wenn sie euch da sagen: ,Siehe, Er ist in der Wüste!‘, so gehet nicht hinaus, – ,Siehe, Er ist in der Kammer!‘, so glaubet es nicht!“ (Matth. 24,26) – „Wo ein Aas ist, da werden sich sammeln die Adler.“ (Matth. 24,28)

 

„Und sie führten das Füllen zu Jesus und legten ihre Kleider über dasselbe, und Er setzte Sich darauf.“ (Matth. 21,7)

 

„Jesus spricht: ,Hebet den Stein ab!‘ Es spricht zu Ihm Martha, die Schwester des Gestorbenen: ,Herr, er riecht schon; denn er liegt vier Tage!‘“ (Joh. 11,39)

 

(Außerordentlicher Nachtrag zur ,Geistigen Sonne‘) „Mußte nicht Christus solches leiden und so eingehen in Seine Herrlichkeit?“ (Luk. 24,26)

 

„Wenn Ich aber durch den Finger Gottes die Teufel austreibe, so ist ja das Reich Gottes zu euch gekommen!“ (Luk. 11,20)

 

„Ich will euch nicht als Waisen lassen; Ich will zu euch kommen!“ (Joh. 14,18)

 

„Und Er sah, daß sie Not hatten im Rudern, denn der Wind war ihnen entgegen. Und Er kam um die vierte Nachtwache zu ihnen, wandelnd auf dem See; und Er wollte neben ihnen vorübergehen.“ (Mark. 6,48)

 

„Selig aber sind eure Augen, daß sie sehen, und eure Ohren, daß sie hören!“ (Matth. 13,16)

 

„Und Er sprach zu ihnen: ,Wahrlich, Ich sage euch, es stehen etliche hier, die den Tod nicht kosten werden, bis sie sehen das Reich Gottes kommen in der Kraft!‘“ (Mark. 9,1)

 

„Ihr verblendeten Führer, die ihr die Mücken seiget, und verschlucket das Kamel!“ (Matth. 23,24)

 

„Und Jesus weinte.“ (Joh. 11,35)

 

„Seid also nicht besorgt, und saget nicht: ,Was werden wir essen? Was werden wir trinken? Womit werden wir uns kleiden?‘ Nach solchem allem trachten die Heiden. Denn euer Vater weiß, daß ihr das alles bedürfet.“ (Matth. 6, 31-32)

 

„Doch jene Meine Feinde, die Mich nicht zum Könige über sich haben wollten, bringet her, und erwürget sie vor Mir!“ (Luk. 19,27)

 

„Ich nehme nicht Ehre von Menschen.“ (Joh. 5,41)

 

„Danach gingen viele Seiner Jünger zurück und wandelten nicht mehr mit Ihm.“ (Joh. 6,66)

 

„Und die Teufel baten Ihn und sprachen: ,Schicke uns zu den Säuen, daß wir in sie fahren!‘“ (Mark. 5,12)

 

„Und Ich sende die Verheißung Meines Vaters auf euch. Bleibet aber in der Stadt, bis ihr angetan werdet mit Kraft aus der Höhe!“ (Luk. 24,49)

 

„Und er (Zachäus) lief voraus und stieg auf einen Maulbeerbaum, auf daß er Ihn sähe; denn allda würde Er vorbeikommen.“ (Luk. 19,4)

 

„Jesus nun, der Seine Mutter sah und den Jünger dastehen, den Er liebhatte, spricht zu Seiner Mutter: ,Weib, siehe, dein Sohn!‘ Danach spricht Er zu dem Jünger: ,Siehe, deine Mutter!‘ Und von der Stunde an nahm sie der Jünger zu sich.“ (Joh. 19, 26-27)

 

„Siehe, es kommt die Stunde und ist schon gekommen, da ihr euch zerstreuen werdet, jeder an seinen Ort, und Mich allein lassen! Und Ich bin nicht allein; denn der Vater ist mit Mir.“ (Joh. 16,32)

 

„Wer an Mich glaubt, aus dessen Leibe werden, wie die Schrift sagt, Ströme des lebendigen Wassers fließen.“ (Joh. 7,38)

 

„Solches habe Ich zu euch geredet, auf daß ihr Frieden habet in Mir. In der Welt werdet ihr Bedrängnis haben; aber vertrauet, Ich habe die Welt überwunden!“ (Joh. 16,33)

 

„Als Er das Buch zugerollt hatte, gab Er’s dem Diener und setzte Sich. Und die Augen aller in der Synagoge waren auf Ihn gerichtet.“ (Luk. 4,20)

 

„Aber Ich kenne euch; die Liebe Gottes habt ihr nicht in euch!“ (Joh. 5,42)

 

Hier finden Sie weitere Themen:
Artikel wird nicht reserviert
8.50*
Artikel wird nicht reserviert
3.-*
Artikel wird nicht reserviert
8.-*
Artikel wird nicht reserviert
50.-*
Artikel wird nicht reserviert
10.-*
Artikel wird nicht reserviert
20.-*
Artikel wird nicht reserviert
12.-*
Artikel wird nicht reserviert
12.-*
Zuletzt angesehen
Kunden Infos für 300€ RABATT abonnieren!**

Erhalten Sie exklusiven Zugriff auf Rabatte Aktionen kostenlose Informationen und Vieles mehr!

Warten Sie!
Heute noch 300€ Rabatt sichern!**

Erhalten Sie exklusiven Zugriff auf Rabatte Aktionen kostenlose Informationen und Vieles mehr!