• VERSANDKOSTENFREI an EK ab nur 30.- € * in DE
  • SICHER einkaufen
  • 14 Tage RÜCKGABE
sichere SSL Verschlüsselung Sicher einkaufen

Weltwirtschaftsforum (World Economic Forum WEF) - Die geheime Weltmacht

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 142x
Artikel wird nicht reserviert
19.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 122x
Artikel wird nicht reserviert
17.-*

Übersicht der Themen

  1. Was ist das WEF?
  2. Jahrestreffen in Davos
  3. Wer sind die “Young Global Leaders” des WEF?
  4. FAQ zum WEF 2024
  5. Was ist das Weltwirtschaftsforum?
  6. Wer sind die “Young Global Leaders” des WEF?

Was ist das WEF?

Das Weltwirtschaftsforum (englisch World Economic Forum, kurz WEF) ist eine von Klaus Schwab 1971 gegründete Stiftung und Lobby-Organisation, deren Vorsitzender und Direktor er ist. Das Kuratorium setzt sich aus herausragenden Führungskräften aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammen. (https://www.weforum.org/about/leadership-and-governance)

Finanziert wird das WEF durch seine 1000 Mitgliedsunternehmen – globale Unternehmen mit einem Umsatz von über 5 Mrd. US-Dollar, die eine Basis-Jahresmitgliedsgebühr von 42.500 Schweizer Franken (CHF) und eine Gebühr von 18.000 CHF für die Teilnahme ihres Präsidenten am Jahrestreffen in Davos zahlen. Industrie- und strategische Partner bezahlen jeweils 250.000 CHF und 500.000 CHF, um maßgeblich an den Initiativen des Forums mitzuwirken. (Geoffrey Allen Pigman: The World Economic Forum. A multi-stakeholder approach to global governance (= Routledge global institutions 12). Routledge, London u. a. 2007, S. S. 23–30; David Rothkopf: Superclass. The global power elite and the world they are making. Farrar, Straus and Giroux, New York 2008, S. 272)

Das Forum bringt die führenden Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und anderen Bereichen der Gesellschaft zusammen, um globale, regionale und industrielle Agenden zu gestalten, so das WEF. (https://www.weforum.org/communities/forum-members)

"Schon 1972 fand das Treffen des WEF, das damals noch EMF (European Management Forum) hieß, unter der Schirmherrschaft der Kommission der Europäischen Gemeinschaft statt, und aktuell ist Ursula von der Leyen Vorstandsmitglied des WEF. Weitere enge Partner des WEF sind die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), die Weltbank, die Welthandelsorganisation (WTO), die G20, deren erstes Treffen 1998 in Davos stattfand, die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO), die Bill & Melinda Gates Foundation sowie die internationale Impfstoff-Initiative CEPI, die 2017 in öffentlich-privater Partnerschaft mit der Gates-Stiftung, dem Wellcome Trust und ausgewählten Regierungen in Davos gegründet wurde – um nur einige zu nennen." (https://www.achgut.com/artikel/der_schwab_und_die_welt)

Jahrestreffen in Davos

Alljährlich im Januar oder Februar trifft sich die Geld- und Machtelite der Welt aus Wirtschaft, Politik und Medien in Davos (Schweiz). Unter Ausschluss der Öffentlichkeit werden im Rahmen dieser "privaten Treffen" der Reichen und Mächtigen die Ziele in der Politik und Wirtschaft festgelegt, die zeitnah umgesetzt werden sollen. 

Am 53. WEF-Treffen 2023 in Davos waren 52 Staats- und Regierungschefs, 56 Finanzminister, 19 Notenbankchefs, 30 Handels- und 35 Außenminister sowie über 1500 Führungskräfte von 700 Firmen vertreten. Neben Bundeskanzler Olaf Scholz (https://www.cash.ch/news/politik/wef-2023-davos-das-sind-die-wichtigsten-teilnehmer-562332), Wirtschaftsminister Robert Habeck, Finanzminister Christian Lindner und Arbeitsminister Hubertus Heil nahmen aus Deutschland 95 Personen, darunter nicht weniger als 26 (!) Vertreter wichtiger Medien und Verlage teil. (https://www.severint.net/2023/01/16/liste-deutsche-teilnehmer-am-wef-2023-in-davos/) 

Der zweitreichste Mensch der Welt, Elon Musk, brüskierte das WEF, indem er nicht zum Treffen in Davos 2023 erschien. Daraufhin verlässt WEF Twitter und empfiehlt stattdessen chinesische Social-Media-Plattform. (https://weltwoche.ch/daily/wef-verlaesst-twitter-statt-die-plattform-von-elon-musk-empfiehlt-der-exklusive-event-chinesische-social-media-plattformen/)

Entgegen dem propagierten "Klimaschutz" sind in der Woche des WEF-Treffen 1.040 Privatjets von und zu den Flughäfen des Schweizer Bergortes Davos geflogen und haben damit viermal mehr CO2-Emissionen verursacht als in einer durchschnittlichen Woche. Dabei wurde so viel Kohlendioxid ausgestoßen wie bei 350.000 durchschnittlichen Autos in diesem Zeitraum. Das ist eine "geschmacklose Meisterleistung der Heuchelei.“ (https://www.greenpeace.org/static/planet4-international-stateless/2023/01/1f6a7653-ce-delft_co2-emissions-from-private-flights-to-the-world-economic-forum.pdf)

Wer sind die “Young Global Leaders” des WEF?

Die "Young Global Leaders" sind die Absolventen eines fünfjährigen WEF-Ausbildungsprogramms, das 2004/2005 begonnen hat und noch läuft. Die Aussage von Klaus Schwab, dass man stolz sei, Regierungen weltweit mit den eigenen Young Global Leaders zu infiltrieren, beschreibt das Ziel dieses Programms: die Einführung der Neuen Weltordnung. 

Das “Malone Institute“, gegründet vom kritischen mRNA-Forscher Dr. Robert Malone, hat eine Liste der rund 3.800 Absolventen der WEF-Kaderschmieden “Global Leaders of Tomorrow” und “Young Global Leaders” publiziert. Auf der Homepage des Instituts ist zu lesen: 

"Diese Menschen wurden darauf trainiert, an eine globalistische Form nicht gewählter Regierung zu glauben und diese zu unterstützen, in der das internationale Geschäft im Mittelpunkt des Management- und Entscheidungsprozesses steht. Sie wurden darauf trainiert, die Interessen einer globalen transnationalen Regierung voranzutreiben, die eine öffentlich-private Partnerschaft darstellt, in der die Geschäftsinteressen der WEF-Mitglieder Vorrang vor der Verfassung der Vereinigten Staaten haben. Das WEF hält das Konzept unabhängiger Nationalstaaten für veraltet und muss durch eine globale Regierung ersetzt werden, die alle kontrolliert. Sie sind grundsätzlich antidemokratisch, und ihre Ansichten sind sowohl grundlegend korporatistisch als auch globalistisch, was eine andere Art ist zu sagen, dass sie für den totalitären Faschismus sind – die Verschmelzung der Interessen der Wirtschaft mit der Macht des Staates – auf globaler Ebene. Diese Menschen vertreten nicht die Interessen des Nationalstaates, in dem sie leben, arbeiten und politische Ämter bekleiden, sondern ihre Loyalität scheint vielmehr der WEF-Vision einer dominierenden Weltregierung zu entsprechen, die die Nationen und ihre Verfassungen beherrscht. Meiner Meinung nach sollten diejenigen Praktikanten und WEF-Mitglieder, die in der Politik tätig sind, und insbesondere diejenigen, die dazu benutzt wurden, „die globalen Kabinette der Länder zu durchdringen“, gezwungen werden, sich in ihren Gastländern als ausländische Agenten zu registrieren." (https://maloneinstitute.org/wef)

"Die derzeit 100 WEF Vollmitglieder („Strategic Partners“) stammen im Wesentlichen aus den größten Konzernen der Welt, zusammen mit ihren Eigentümern und Managern, die oft als „Davos Man“ bezeichnet werden. Die Liste der Gesellschaften, Eigentümer und Manager, die das WEF kontrollieren, wird nicht veröffentlicht und die Mitgliedschaft kann nur indirekt abgeleitet werden. Die WEF-Mitglieder agieren jedoch nicht allein, sondern haben verschiedene Gruppen von weltweit verteilten Auszubildenden entwickelt, die in der Regel nach den detaillierten Richtlinien und Positionen handeln, die von der WEF-Führung entwickelt und verteilt werden. Generell gibt es diese Trainingsprogramme seit über drei Jahrzehnten, was dazu geführt hat, dass viele Tausende von WEF-ausgebildeten Mitarbeitern weltweit vermittelt, verteilt und schnell befördert werden. Wie oben verlinkt, hat WEF-Vorsitzender Klaus Schwab bekanntlich behauptet, dass diese Aktivisten strategisch in Schlüsselpositionen in verschiedenen Regierungen sowie in einflussreichen Positionen in wichtigen Branchen wie Medien, Finanzen und Technologie eingesetzt wurden." (https://maloneinstitute.org/wef; https://www.weforum.org/communities/strategic-partnership-b5337725-fac7-4f8a-9a4f-c89072b96a0d)

Neben Bill Gates, Mark Zuckerberg und Personen aus allen oben genannten Sektoren in ziemlich allen Ländern haben aus Deutschland  u.a. Richard R. Burt (ehem. US.-Botschafter) – Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg – Christian Wulff - Wolfgang Ischinger – Claus Kleber –  Julia Klöckner –  Silvana Koch-Mehrin – Thomas de Maizière – Ingrid Matthäus-Maier – Angela Merkel – Frank-Walter Steinmeier – Olaf Scholz – Wolfgang Schäuble – Omid Nouripour –  Robert Habeck – Cem Özdemir – Annalena Baerbock - Armin Laschet – Markus Söder –  Jens Spahn – Winfried Kretschmann – Wolfgang Kubicki - Volker Bouffier – Jens Weidmann – Nico Rosberg – Kardinal Reinhard Marx – Sandra Maischberger das WEF-Ausbildungsprogramm abgeschlossen. (https://www.business-leaders.net/wef-young-global-leaders-die-liste-der-deutschen-teilnehmer/)

Die Äußerung der Außenministerin Berbock 2022: „Wenn ich den Menschen in der Ukraine das Versprechen gebe: ‚Wir stehen an eurer Seite, solange ihr uns braucht‘, dann will ich es einhalten. Egal, was meine deutschen Wähler denken. Aber ich will das Versprechen dem ukrainischen Volk gegenüber einhalten“, spricht für sich. 

FAQ zum WEF 2024

  • Was ist das Weltwirtschaftsforum?

    Das Weltwirtschaftsforum (englisch World Economic Forum, kurz WEF) ist eine von Klaus Schwab 1971 gegründete Stiftung und Lobby-Organisation, deren Vorsitzender und Direktor er ist. Das Kuratorium setzt sich aus herausragenden Führungskräften aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammen. (https://www.weforum.org/about/leadership-and-governance)

  • Wer sind die “Young Global Leaders” des WEF?

    Die "Young Global Leaders" sind die Absolventen eines fünfjährigen WEF-Ausbildungsprogramms, das 2004/2005 begonnen hat und noch läuft. Die Aussage von Klaus Schwab, dass man stolz sei, Regierungen weltweit mit den eigenen Young Global Leaders zu infiltrieren, beschreibt das Ziel dieses Programms: die Einführung der Neuen Weltordnung. 

Hier finden Sie weitere Themen:
Unsere Bestseller-Produkte für Sie:
Bestseller
Häufig erneut gekauft
TOP Bewertet
Kürzlich gekauft 209x
Artikel wird nicht reserviert
16.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Fast ausverkauft
Nur noch 3x vorhanden
Kürzlich gekauft 179x
Artikel wird nicht reserviert
ab 9.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
TOP Bewertet
Kürzlich gekauft 161x
Artikel wird nicht reserviert
17.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 159x
Artikel wird nicht reserviert
ab 9.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 143x
Artikel wird nicht reserviert
22.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 142x
Artikel wird nicht reserviert
19.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 131x
Artikel wird nicht reserviert
20.-*
Bestseller
Häufig erneut gekauft
Kürzlich gekauft 122x
Artikel wird nicht reserviert
17.-*
Zuletzt angesehen
Kunden Infos für 300€ RABATT abonnieren!**

Erhalten Sie exklusiven Zugriff auf Rabatte Aktionen kostenlose Informationen und Vieles mehr!

Warten Sie!
Heute noch 300€ Rabatt sichern!**

Erhalten Sie exklusiven Zugriff auf Rabatte Aktionen kostenlose Informationen und Vieles mehr!